Eine Reise nach Südtirol im Jahr 2011

Vom 26. Juni bis 9. Juli 2011 war ich mit Verwandten in Südtirol. Unser Quartier hatten wir in St. Christina in einem Haus mit mehreren Ferienwohnungen. Dort wohnten wir recht gut und ruhig und hatten auch den Langkofel und das Sella-Massiv immer im Blickfeld.
Links das Grödener Paar in Wolkenstein, eine wunderschöne Brunnenverzierung, und unten ein Blick von meinem Balkon



Bei dieser Reise sind sehr viele Fotos entstanden. Ich möchte jedoch hier nur die meiner Meinung nach aussagefähigsten und schönsten zeigen.

Bei einem der ersten Ausflüge entstand dieses Bild, aufgenommen von oberhalb des Col Raiser mit Blick über das Grödener Tal zu Lang- und Plattkofel. Rechts im Bild der Rosengarten.

Dieses Foto wurde von weiter oben aufgenommen und die Kamera etwas weiter nach links geschwenkt. Zu sehen ist die Cuca-Alm oberhalb des Col Raiser und das gewaltige Sella-Massiv.

Ein Ausflug zum Langkofel begann mit der Bahnauffahrt von Wolkenstein zum Ciampinoi und dann weiter per Pedes zum Fuß des Lankofels und vorbei an der Steinernen Stadt zur Bahn, die uns zur Langkofel-Scharte bringen sollte. Das Panoramabild ist an der Nordostseite des Langkofel aufgenommen und zeigt einen Blick über das Grödener Tal bis zum Eisacktal. Ein Klick auf das Bild vergrößert es.                  

Hier noch einmal das Grödener Tal.

Die etwas ulkige Bahn zur Langkofel-Scharte. Die Kabinen sind hinten offen, man steht darin, und es haben max. zwei Personen Platz. 

Ein Blick von der Langkofel-Scharte nach unten auf die Seiser-Alm. Wir haben die Langkofel-Scharte aber auch noch auf diesem Weg zu Fuß bestiegen.

Ein Panoramabild, das bei einer Wanderung zur Pana-Scharte entstand. Es ist oberhalb von St. Ulrich auf dem Wege zum Brogles-Sattel entstanden. Ein Klick auf das Bild zeigt es größer.

Ein Ausflug zum Dantercepies oberhalb von Wolkenstein und Grödener Joch. Im Blickfeld links der Langkofel, die Seiser-Alm, der Schlern und das Grödener Tal. Ein Klick auf das Bild vergrößert es.

An diesem Tag war das große Fest für die Radfahrer. Die Straßen rund um das Sella-Massiv standen ihnen allein zur Verfügung. Es waren Massen auf den Bergstraßen und Serpentinen unterwegs.

Ein Ausflug zu König Laurins Rosengarten. Per PKW über den Sella-Pass, Cianacei, Ciampedel, Mazin und Poza nach Vich. Mit der Seilbahn fahren wir dann hinauf auf den Ciampedie. Durch das Vaiolet-Tal wandern wir zu den Vaiolet-Türmen. 

Im oberen Bild sind wir erst am Anfang des Vaiolet-Tales und noch weit entfernt von unserem Tagesziel.

Auch im linken Bild ist unser Ziel, die Preuss-Hütte, noch ein reichliches Stück und einige Höhenmeter entfernt.

 

 

In der Hütte, abgebildet auf dem unteren Bild gab es dann ein schönes Essen und ein wunderschönes, wohlschmeckendes  südtiroler Forstbier.

 

Am 5. Juli hatten wir beiden Männer uns aufgemacht, das Sella-Massiv zu Fuß zu überqueren. Mit dem Bus sind wir bis zum Grödener Joch gefahren und haben uns dort an den Aufstieg gemacht.
Das Bild zeigt unser erstes Etappenziel, die Pisciadu-Hütte. Bis dahin war es aber die halbe Höhe. Es ging weiter hinauf. Mein Wandergefährte nahm auch den gut 300 m über das Sella-Massiv  hinausragenden Piz Boé noch mit. Das war mir dann doch zuviel des Guten. Ein Klick auf das Bild vergrößert es.        

An unserem Ziel, der Bergstation der Seilbahn hinunter zum Pordoi-Pass, ein Blick zurück über das gewaltige Sella-Massiv und den darüber hinausragenden Piz Boé. So flach, wie das Massiv auf dem Bild wirkt, ist es in Wirklichkeit nicht. Es war ein ständiges auf und ab.  Ein Klick auf das Bild vergrößert es.            

Ein Ausflug zu dem berühmten Drei Zinnen. Rast am Misurina-See mit Blick auf unser Tagesziel. Ein Klick auf das Bild vergrößert es.    

Die Drei Zinnen von der gleichnamigen Hütte aus gesehen. Am linken Bildrand unser Weg, auf dem wir kamen. Ein Klick auf das Bild vergrößert es.

Am letzten Tag haben wir beiden Männer nochmals eine größere Wanderung unternommen. Das Bild ist an der Südwest-Seite des Plattkofels entstanden und bietet einen Blick über die Seiser-Alm zum Rosengarten und zum Schlern. Ein Klick auf das Bild vergrößert es.

Der Aufnahmeort dieses Bildes befindet sich an der Nordwestseite des Plattkofels. Man schaut über das Grödener Tal zum Pic und zu den die Cuca-Alm einschließenden Bergen. Ein Klick auf das Bild vergrößert es. 

Es war eine für mich recht interessante Reise und  -  einige "Baustellen" hätte ich dort schon noch.